Vereinsmeisterschaft und Verbandsspiel-Bilanz

Liebe Mitglieder,

zwischen dem letzten Newsletter und heute ist viel passiert, weshalb wir ohne Umschweife zu den einzelnen Themen übergehen möchten:

 

Abschluss der Verbandsspielrunde

Herren

Nach 4 makellosen Auftritten (und einem durch Rücktritt von Beinstein „geschenkten" Sieg) mit teils – nein, eigentlich immer, begeisterndem Tennis, kam es am gestrigen Sonntag zum großen Showdown gegen Schorndorf. Punktgleich und jeweils ungeschlagen teilten sich beide Mannschaften den ersten Tabellenplatz, sodass das im letzten Match entschieden werden sollte, wer in der Liga verbleibt – und wer aufsteigt. In Bestbesetzung ließen sich die Stettener Herren in den Einzeln gegen starke Konkurrenten von der Bedeutung des Spiels zunächst nichts anmerken und preschten mit 3:1 in Führung durch Dani Idler, Johannes Stock und André Geier. Vor vollem Haus bzw. Clubheim deutete alles auf ein Aufstiegsspiel mit Happy End hin und die vielen Zuschauer bekamen tolles Tennis geboten.

Aus den anschließenden Doppeln musste „nur“ ein Sieg her, dann wäre es geschafft und das selbst gesteckte Ziel erreicht gewesen. Wäre.

Die Schorndorfer entpuppten sich als echte Doppelspezialisten, die es den Stettenern nun nicht mehr „nur“ schwer machten, sondern nach tollen und umkämpften Ballwechseln auch souverän im Einser- wie Zweidoppel den ersten Satz für sich entscheiden konnten. Das Chancenverhältnis hatte sich also umgedreht, und nun musste Stetten kommen. Und Stetten drehte weiter auf. Daniel Idler und Roman Stadelmaier hatten den Sieg im zweiten Satz schon fast in Greifweite, als die Gegner im entscheidenden Moment die entscheidenden Fehler weniger machten, den Satz wendete und mit 7:5 abschloss … Und auch auf dem Nachbarplatz hätte nicht viel gefehlt, und ein Matchtiebreak hätte den Aufstieg entschieden. Johannes Stock und André Geier erkämpften noch das 4:6, schlussendlich verhalfen die beiden Doppelniederlagen jedoch den Schorndorfern zum Sieg. Und der war wirklich knapp, was auch noch einmal die nackten Zahlen ausdrücken: 3:3 nach Matches, 6:7 nach Sätzen, 54:59 nach Spielen.

Wir gratulieren den Gästen zu Aufstieg und unseren Herren zu einer tollen Saison und einem mitreißenden letzten Heimspiel, das gestern leider nicht mit dem verdienten Aufstieg gekrönt werden konnte: Daniel Idler, Johannes Stock, Tobias Idler, André Geier, Roman Stadelmaier, Adrian Schad, Roberto Flores, Alexander Baur, Torsten Raab, Raphael Kroneisen.

An dieser Stelle bedankt sich die Herrenmannschaft herzlich für die tolle Unterstützung über die ganze Saison – sei es in der Rolle als Zuschauer, WIDI-Team oder Trikot-Sponsor (Gas- & Wasserleitungs-Geschäft GmbH Stuttgart).

 

Damen 30

Nach zwei blendenden 6:0-Siegen mit jeweils 12:00 Sätzen in Röhlingen sowie daheim gegen Heidenheim 2 haben die Damen 30 ihre starke Saison in Böblingen mit einem kleinen Dämpfer abgeschlossen. In den kräftezehrenden Einzeln gingen die meisten Sätze in die „Verlängerung“ – insgesamt fünfmal musste bis sieben gespielt werden, darunter drei Tiebreaks. In den Doppeln konnte die Niederlage leider nicht mehr abgewandt werden, weshalb man sich mit einem 1:5 begnügen musste. In Erinnerung behalten wir daher lieber die beiden Spiele zuvor, wo man zum Beispiel in Röhlingen nie mehr als 4 Spiele pro Match aus der Hand gab und besonders auch den Auftritt in Heidenheim, bei dem gefühlt alles gelang.

Wir gratulieren allen Damen herzlich zum vorläufigen zweiten Tabellenplatz (Hofherrnweiler-Unterrombach hat ein Verbandsspiel weniger, müsste aber den Spitzenreiter Böblingen schlagen, um an der SPG vorbeizuziehen):

Kirsten Hufeland, Veronika Rall, Silke Mössinger, Elke Schäffer, Nadja Bader, Simone Mücke, Tina Schneider-Kümmerle, Andrea Eckl, Nicole Schwarz, Isabel Wohlfahrt.

 

Herren 50

Die Herren 50 beenden eine mehr als gelungene Saison nach insgesamt 3 Siegen auf dem 3. Tabellenplatz. In einem im wahrsten Sinne des Wortes heißen Juli, in dem die Mannschaft dreimal anrücken musste, konnte das Team speziell in Aspach und Backnang große Ausrufezeichen setzen. Während man sich beim 4:2 in Aspach trotz einiger „enger Kisten“ am Ende souverän durchsetzen konnte, verlangte das Spiel gegen Backnang den Herren einiges ab. Mit 3:3 nach Matches und 7:7 nach Sätzen, hätte es knapper kaum enden können. Aber wie es im Tennis manchmal so ist, zählt auch die „kleinste Einheit“, und nach Spielen sicherte sich das eingespielte Stettener Team mit 54:50 den wichtigen Sieg (der entscheidende Matchtiebreak endete, wie könnte es anders sein, knapp mit 14:12). Lag es vielleicht an diesem kräfteraubenden Auftritt, dass man im letzten Spiel gegen Schwaikheim 1:5 unterlag? Wie auch immer, eine starke Saison hingelegt haben:

Hubert Butzkamm, Uli Widmann, Burkhardt Lowe, Ralf Widmann, Gerd Rieger, Martin Schad, Werner Roller, Hans-Joachim Peters, Stefan Zurhorst, Jörg Klein, Friedrich Schachner, Hans-Peter Tiede

Damen 65

Ebenfalls mit drei Siegen schloss die SPG Damen 65 die Saison ab. Nach einem umkämpften 2:4 in Fellbach setzte man mit einem 5:1 zuhause sozusagen einen Schlusspunkt mit Schleife. Dass den Damen hierbei nichts geschenkt wurde, offenbart ein Blick auf die einzelnen Ergebnisse. Immerhin dreimal ging es in den Matchtiebreak, welcher sämtlich zu Gunsten der Damen 65 entschieden werden konnte. Neben spielerischem Können bewies man also auch eine starke Mentalität. Wir gratulieren zum ungefährdeten Klassenerhalt (Platz 4):

Heidrun Brüning, Karin Gressenich, Helga Hogh, Hilde Starz, Mechthild Heinzelmann, Jutta Gradner, Stefanie Egger, Doris Schöller, Waltraud Adam, Renate Siegle, Marianne Peschka, Jenny Lankhof.

 

Vereinsmeisterschaft 2019 des TCSR

Die Verbandsspielrunde geht zu Ende, die Lust am Tennisspiel ist nach wie vor ungebrochen! Daher laden wir alle Mitglieder herzlich ein zu unserer Vereinsmeisterschaft 2019!

Hierzu sind Einzel- und Doppelspiele in drei Gruppen geplant, jeweils eine für Kinder, Damen und Herren. Spielzeitraum ist der 26. August bis 14. September; der Finaltag mit Siegerehrung und Abschlussfeier findet am Samstag, den 14. September statt. Bei dieser Gelegenheit lädt die Herrenmannschaft anschließend zu ihrer Einstiegsfeier zum Grillen ein.

Anmeldeschluss ist der 25. August (Bitte in der Liste am Clubheim eintragen; alternativ kann auch eine Mail an raphael-kroneisen@t-online.de gesendet werden).

Schon jetzt ein herzliches Dankeschön im Namen der Herrenmannschaft für alle Unterstützer der Idee. Und wenn wir schon dabei sind: Normalerweise heben wir ja einzelne Mitglieder nicht so hervor und es ist ihm auch sicher sehr unangenehm – trotzdem: ein riesiges Dankeschön an Johannes Stock, den Spieler-Trainer unserer Herrenmannschaft, der die Idee und Planung zur Vereinsmeisterschaft maßgeblich vorangetrieben und die Übersicht im Anhang erstellt hat! smiley

 

Tennis-Sommercamp

Das Tenniscamp für Kinder und Jugendliche geht in die nächste Runde! Zu unserem diesjährigen Sommercamp laden wir daher herzlich ein und freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen (Ansprechpartner ist unser Jugendwart Hans Peters:  0160 90834044, hjpete@web.de). Das Sommercamp findet auf unseren Plätzen in der 3. Sommerferienwoche statt am Dienstag, den 13. August und am Mittwoch, den 14. August (jeweils von 10-12 Uhr sowie von 13-15 Uhr). Wer hat Interesse? Weitere Details folgen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Vorstand und Ausschuss